Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tiere und Pflanzen erobern sich ein Stück des Grossen Mooses zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Lukas Schwab

Bellechasse Mit dem Projekt «Hinterem Horn» hat der Biotopverbund Grosses Moos die grösste Renaturierungsfläche im schweizerischen Mittelland realisiert. Gestern wurden die Arbeiten an der neu gestalteten Fläche offiziell abgeschlossen. Auf 17,4 Hektaren Land wurde eine Wiesen- und Feuchtlandschaft für die einheimische Tier- und Pflanzenwelt geschaffen. Ziel des Projekts ist es, neuen Lebensraum für bedrohte Tiere zu schaffen, die im Grossen Moos heimisch sind. Bereits gibt es erste Erfolge: Mit der Kreuzkröte und einigen Vogelarten haben sich die ersten der gewünschten Tiere im Moos angesiedelt.

Bericht Seite 3

Kleine Teiche und eine offene Wiesenlandschaft sollen seltenen Tierarten neuen Lebensraum bieten.Bild Aldo Ellena

Mehr zum Thema