Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Titel des Artikels vermittelt ein falsches Bild

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit grossem Erstaunen habe ich den Artikel und vor allem den Titel «Bauern verdienen so gut wie noch nie» gelesen.

Bevor die Landwirte so gut wie noch nie verdienen können, sollten sie erst mal gut verdienen. Dies ist leider überhaupt nicht der Fall. Der Titel gibt so ein falsches Bild vom Einkommen der Landwirte.

Wie kann man eine aussagekräftige Statistik machen, wenn die Einkommen aus Nebentätigkeiten, oftmals von der Frau erzielt, miteinberechnet werden? Wenn das effektive Einkommen des Betriebsleiters, und nicht das des Betriebes, wo meistens mehrere Personen arbeiten und vom Einkommen leben müssen, aufgezeigt würde, wäre so mancher erstaunt, wie wenig das ist. Die vielen geleisteten Stunden noch nicht mit einberechnet.

Vor ein paar Tagen wurde gemeldet, dass es so viele Suizide und Gefährdete im Bereich der Landwirtschaft gibt wie sonst nirgends. Glaubt Ihr, das kommt von dem so guten Einkommen? Wir jammern nicht, die Landwirte sind Kämpfer und geben nicht so schnell auf. Ich staune immer wieder, mit wie viel Herz sie bei der Sache sind. Es wäre jedoch an der Zeit, realistisch zu werden und nicht mit solch einem Titel ein noch falscheres Bild zu zeigen. Leider hat so mancher keine Ahnung davon, was in der Landwirtschaft abgeht und wer schlussendlich profitiert.

Mehr zum Thema