Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Todesfälle trotz Corona-Impfung fast nur bei über 80-Jährigen, teilt das BAG mit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Impfung mit Moderna und Biontech/Pfizer schütze mit hoher Wirksamkeit gegen symptomatische Corona-Infektionen: Diese Schlussfolgerung zieht das Bundesamt für Gesundheit aus seinem aktuellen Wochenbericht.

Obwohl sie gegen Covid-19 geimpft sind, sterben Menschen am oder im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Bisher betrafen diese sogenannten Impfdurchbrüche mit einer Ausnahme immer Personen über 80 Jahre.

Das zeigt der neueste Wochenbericht vom 26. Juli bis 1. August, den das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag publiziert hat.

19 Menschen starben trotz zweimaliger – also vollständiger – Covid-19-Impfung seit dem 27. Januar dieses Jahres an oder im Zusammenhang mit dem Virus. Von den 460 vollständig Geimpften und trotzdem Angesteckten im gleichen Zeitraum mussten 96 in Spitalbehandlung.

Vor dem Hintergrund der Durchimpfungsrate in der Bevölkerung von 49 Prozent und im Verhältnis zum Total der Fälle, der Spitaleinweisungen und der Todesfälle im gleichen Zeitraum sei die Zahl der gemeldeten vollständig geimpften Fälle aber sehr niedrig, schreibt das BAG.

Schutz gegen schwere Verläufe

Auch unter Berücksichtigung einer hohen Dunkelziffer dürfte demnach der Anteil der Impfdurchbrüche im Bereich liegen, der gemäss Zulassungsstudien zu erwarten war. Laut diesen Studien liegt die Wirksamkeit der beiden in der Schweiz verfügbaren Impfstoffe von Moderna und Biontech/Pfizer bei 94 bis 95 Prozent.

Die Impfung mit diesen Impfstoffen schütze somit mit hoher Wirksamkeit gegen symptomatische Infektionen mit den bisher in der Schweiz zirkulierenden Sars-Cov-2 Varianten sowie gegen schwere Krankheitsverläufe.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema