Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Tolles Publikum» erntet vierfachen Dank

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Es ist ein geniales Gefühl, gewonnen zu haben. Mit diesem tollen Publikum konnten wir heute einfach nicht verlieren. Ich denke, dass die Zürcherinnen durch das Publikum etwas gestört worden sind. Mit der 3:1-Führung haben wir einen guten Start erwischt. Das Doppel war da von enormer Wichtigkeit, doch Zürich ist mit dem Ausgleich zum 3:3 gut in die Partie zurückgekommen. Der Schlüssel zum Sieg war darauf der Sieg von Anna (Berglund) gegen Sandra (Busin).»

: «Ich bin sehr zufrieden über den Titelgewinn, obwohl ich sehr enttäuscht bin, heute nicht aufgestellt worden zu sein. Was den Titel anbelangt, hiess es für uns , und nun hat es geklappt. Das 5:5 aus dem Hinspiel bildete eine gute Ausgangslage für uns, und das Publikum hat uns heute toll geholfen. Der Gewinn des Doppels war für uns ein besonders wertvoller Punkt. Mit dem Aufholen zum 3:3 hat uns Zürich jedoch noch einen kleinen Schrecken eingejagt. Trotzdem sind wir aber zuversichtlich geblieben.»
«Der Meistertitel freut mich sehr. Ich bin auch zufrieden mit meiner eigenen Leistung, denn trotz des Drucks habe ich gut gespielt. Das 3:1 war für uns ein Superstart. Doch nach meinem Auftaktsieg gegen Sandra Busin spielte ich gegen Ilona Knecht wohl mit allzu viel Selbstvertrauen und habe so verloren. Das Rückspiel zu Hause auszutragen war für uns ein grosser Vorteil. Das Publikum hat für gute Stimmung gesorgt und die Zürcherinnen etwas destabilisiert.»
«Ich bin sehr erleichtert, denn es war eine harte Angelegenheit, und ich war sehr nervös. Der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften ist – wie schon im Hinspiel zu sehen war – minim. Die Tagesform hat so über den Sieg entschieden. Ich danke dem Publikum.»

Mehr zum Thema