Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Torfestival bei Plaffeien – La Tour II

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: bruno grossrieder

Fussball 2. Liga Tag der offenen Tür zum Saisonabschluss im Oberland. Die Gäste aus La Tour klammerten sich an den letzten Funken Hoffnung, den Ligaerhalt doch noch zu schaffen, und gaben daher im Oberland eine ausgezeichnete Vorstellung. Trotzdem reichte es gegen die äusserst routiniert aufspielenden Sensler nicht zum erhofften Punktegewinn.

Der Ligaerhalt wurde allerdings bereits in der ersten Runde verspielt, als die Greyerzer mit lediglich neun Punkten bereits deutlich das Tabellenende zierten. Hätten die Gäste immer aufgespielt wie in Plaffeien, müssten sie kaum nach nur einer Saison den Weg in die dritte Liga antreten.

48-jähriger Torhüter

Die Oberländer gingen bereits nach drei Minuten durch den wiedergenesenen Manuel Schrag in Führung. Er spedierte eine Massflanke von Messerli mit einem wuchtigen Kopfstoss in die Maschen. Bertschy, Schrag und Käser erspielten sich in der Folge einige ausgezeichnete Chancen.

Wegen Spielersperren und Verletzungen mussten die Gäste mit ihrem 48-jährigen Torhütertrainer Millasson antreten. Wohl vermochte er einige Unsicherheiten nicht zu verbergen, gegen die fünf Tore konnte er aber nichts ausrichten.

Nachdem Deladoey einen Schuss von Käser auf der Torline zu retten vermochte, erhöhte Bielmann, nach einem weiten Zuspiel von Schrag, auf 2:0 (30.). Innerhalb von fünf Minuten sorgte aber Bertrand Descloux mit seinen herrlich herausgespielten Toren für den Ausgleich. Yves Käser gelang fünf Minuten vor Halbzeit die erneute Führung der Sensler, doch war Dafflon praktisch mit dem Pausenpfiff erneut für den Ausgleich der Gäste besorgt.

Als Plaffeien nach einer Stunde vor allem durch Bielmann, Messerli und Bertschy noch einen Zacken zulegte, war es um La Tour geschehen. Vorerst vermochte Torhüter Millasson noch vor Bielmann zu retten, ehe Yves Käser die Sensler erneut in Führung brachte. Manuel Schrag krönte nach präzisem Zuspiel von Patrick Waeber seine ausgezeichnete Leistung mit seinem zweiten Treffer (68.).

Plaffeien – La Tour II 5:3 (3:3)

Sellen. – 90 Zuschauer. – SR: Philippe Clerc. Tore: 3. M. Schrag 1:0; 30. Bielmann 2:0; 34. Descloux 2:1; 39. Descloux 2:2; 40. Käser 3:2; 44. Dafflon 3:3; 59. Käser 4:3; 68. M. Schrag 5:3.

FC Plaffeien: Wingeier; Waeber, Grossrieder, Reto Fontana, Schumacher; Bertschy (84. Ruffieux), Messerli, Ivo Dietrich (61. Bojan Dietrich), Manuel Schrag; Käser, Bielmann (73. Burri).

FC La Tour-Pâquier II: Millasson; Richoz, Gremaud (46. Ropraz), Deladoey, Tavares (72. Schuwey); Dupasquier, Pharisa, Gashi, Doutaz (81. Gremaud); Dafflon, Descloux.

Mehr zum Thema