Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Toter Mann in Fluss entdeckt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine 47-jährige Frau hat gestern Morgen auf ihrer Joggingtour entlang des Flusses La Longivue in Farvagny-le-Petit im Flussbett einen leblosen Körper entdeckt.

Wie die Kantonspolizei Freiburg gestern mitteilte, handelt es sich beim Toten um einen 56-jährigen Mann, dessen Identität geklärt werden konnte. Nach ersten Ermittlungen kann die Kantonspolizei einen kriminellen Akt sowie Suizid ausschliessen. Es müsse also ein Unfall passiert sein, sagte Polizei-Pressesprecherin Donatella Del Vecchio gestern auf Anfrage. Dies womöglich in der Nacht auf Freitag. Was genau geschehen ist, ist aber noch unklar. Die laufende Untersuchung soll dies klären.

Gemäss den weiteren Erklärungen der Polizei hat die Frau den im Wasser liegenden Leichnam in der Nähe einer Bank vorgefunden. Diese steht am Rand eines Weges, der am Fluss vorbeiführt. ak

Mehr zum Thema