Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tourismus: 2007 – ein gutes Jahr für die Freiburger Hotellerie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auch die Freiburger Hotellerie hat letztes Jahr vom Aufschwung auf nationaler Ebene profitiert. Sie verzeichnet mehr als 26 000 zusätzliche Übernachtungen – was einer Zunahme von über 7 Prozent entspricht. Dies dank der Schweizer Kundschaft (+6,5%), aber auch dank den ausländischen Gästen mit den Franzosen an der Spitze, gefolgt von den Briten und Holländern (+8,4%).

Von vitaler Bedeutung sei auch das Jahr 2008, hielt Jacques Dumoulin, Direktor des Freiburger Tourismusverbandes FTV, am Mittwoch fest.

Im Zentrum stehen vorab die Freiburger Bergbahnen. Seilbahnen und Skilifte müssen saniert werden: Im Schwarzsee die Kaiseregglifte, in Charmey und in Jaun ebenfalls Skilifte. Kein Aufschieben gibt es gar für die Seilbahnen Moléson und Berra. Im 2011 laufen die Konzessionen aus.

Der FTV wird sich ebenfalls der Wanderwege annehmen. Das 12-jährige Inventar muss revidiert werden. Und nicht zuletzt ist 2008 das Jahr von SchweizMobil und der Euro 08. In Châtel-St-Denis trainiert nämlich die französische Fussballmannschaft. il

Mehr zum Thema