Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

TPF setzen auf Busse mit Batterien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) und die Agglomeration Freiburg (Agglo) haben vorgestern einen Auftrag über zehn neue Trolleybusse an die Hess AG vergeben. Dies geschah im Rahmen der geplanten Erneuerung des Fuhrparks, wie die TPF und Agglo in einem gemeinsamen Communiqué mitteilen. Die Trolleybusse werden im Laufe des dritten und vierten Quartals 2020 ausgeliefert und ersetzen die derzeit auf der Linie 1 verkehrenden Duo-Busse. Der Gesamtwert des Auftrags beträgt 12,6 Millionen Franken, wie es heisst.

Die batteriebetriebenen Fahrzeuge verfügen laut dem Communiqué über eine Batterie mit ausreichender Betriebsdauer, um Streckenabschnitte ohne Oberleitung zu befahren und Endstationen von Strecken zu erreichen, ohne zusätzliche Infrastruktur zu benötigen. Zudem könne mit dieser neuen Technologie die Lärmbelästigung reduziert werden – auf 75 Dezibel bei einer Geschwindigkeit von 40 Stundenkilometern.

jcg

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema