Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Trachsel gewinnt Sprint

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Trachsel gewinnt Sprint

Nationaler Langlauf in Lenzerheide

Die Freiburger Langläufer bringen sich für die bevorstehenden Schweizer Meisterschaften in Form, und zwar in Lenzerheide.

Am kommenden Donnerstag bis Sonntag finden in Pontresina die Schweizer Langlauf-Meisterschaften statt. Juniorin Doris Trachsel gewann am Samstag den Sprint von Lenzerheide. Bereits im Prolog über 400 Meter (zwei Runden) war sie Schnellste. Danach stiegen die 16 Starterinnen jeweils zu zweit in die Ausscheidungen, wobei Doris Trachsel alle vier Ausscheidungen auf den zwei Runden gewann; im Viertelfinal konnte sie Natascha Leonhardi schlagen: «Es war wichtig, dass man sofort am Start die Spitze übernehmen konnte, weil danach das Überholen schwierig war. Der Final gegen Flurina Bachmann war der grösste Fight; ich musste lange kämpfen, um an die Spitze zu gelangen.»

Den Planoiras-Volkslauf von gestern gestritt Doris Trachsel nicht. Sie weilt zurzeit in Pontresina mit dem Junioren-Nationalkader im Trainingslager, dies im Hinblick auf die Schweizer Meisterschaften und vor allem auf die Junioren-WM. bi

Lenzerheide. Samstag, Sprint. Frauen: 1. Doris Trachsel (Plasselb). 2. Flurina Bachmann (Pontresina). 3. Laurien van der Graaf (Davos). 4. Andrea Senteler (Klosters). – Ferner: 7. Natascia Leonardi Cortesi (Poschiavo). – Prolog: 1. P. Trachsel 48,2; 2. van der Graaff 48,9, 3. Bachmann 49,5; 4. Gruber 50,7. – 16 Teilnehmerinnen. Männer: 1. Gaudenz Flury (Davos). 2. Corsin Rauch (Zernez). 3. Patrik Mächler (Galgenen). 4. Curdin Perl (Pontresina). – Prolog: 1. Kindschi 43,2; 2. Flury 43,6; 3. Figi 43,7. – Ferner: 22. Frédéric Grandjean (Romont) 48.7. – 28 kl.
Lenzerheide. Sonntag. Planoiras Volksskilauf (25 km, freie Technik). Männer: 1. Patrick Mächler (Galgenen) 59:34. 2. Thomas Frei (Davos) 0:26. 3. Toni Livers (Trun) 0:33. 4. Patrick Rölli (Horw) 1:01. 5. Andrea Florinett (Scuol) 1:57. 6. Mario Riatsch (Sent) 2:18. 7. Gaudenz Flury (Davos) 2:19. 8. Christophe Frésard (Saignelégier) 2:25; 9. Andreas Buchs (Im Fang) 2:38;10. Christian Schocher (Davos) 2:43. – Ferner: 15. Peter Zbinden (SC Alterswil) 3:45. 373 klassiert. Frauen: 1. Natascia Leonardi Cortesi (Poschiavo) 1:06:55. 2. Flurina Bachmann (Pontresina) 4:10. 3. Andrea Senteler (Klosters) 4:29. 4. Nicole Donzallaz (Romont) 5:59. 5. Nadia Scaruffi (Davos) 6:00. – 54 kl.
Andreas Buchs 9.
über 25 km

Gestern fand in Lenzerheide der Planoiras-Volkslauf über 25 km Freistil statt. Andreas Buchs (Im Fang) lief auf den 9. Rang, just hinter seinem Westschweizer Kontrahenten Christophe Frésard (Saignelégier), der den Im Fanger Nacht-Langlauf sowie den GP La Liberté gewonnen hatte.

Buchs trainiert seit vergangenem Donnerstag in St. Moritz für die SM und läuft viele Kilometer: «Es hatte im Rennen Neuschnee, und die Bedingungen waren nicht einfach. Der Start gelang mir sehr gut. Ich wartete auf die Gruppe von Frésard. Am Schluss fehlte mir etwas die Spritzigkeit, um Frésard zu folgen. Aber ich bin mit dem Rennen sehr zufrieden und bin für die SM zuversichtlich.» Am Donnerstag erfolgt das 15-km-Skating, am Samstag der Sprint und am Sonntag der Duathlon (Doppelverfolgung). bi

Mehr zum Thema