Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tradition aufleben lassen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bulle Vom 9. bis 14. September 2009 findet in Bulle die Schweizerische Gastromesse für einheimische Produkte (Salon Suisse des goûts et terroirs) statt. Diese Messe sei der richtige Platz für die Organisation einer grossen Kilbi, betonte Jean-Nicolas Philipona, Präsident der Vereinigung «Produkte aus dem Freiburger Land», an der Pressekonferenz vom Mittwoch. Der Vereinigung gehe es darum, die Freiburger Tradition über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt zu machen.

Alle zwei Jahre in einer anderen Region

Die Kilbi sei geradezu ideal, um die vielfältigen Produkte wie Käse, Fleisch- und Backwaren, Gemüse, Obst (poires à Botzi – Büschelibirnen) und die regionalen Spezialitäten Meringues, Doppelrahm, Cuchaule, Änisbrötli, Bretzeln usw. einem breiten Publikum zu präsentieren. Zu diesen Veranstaltungen werden auch regionale Berufsverbände eingeladen. Wie Philipona ausführte, beabsichtigt die Vereinigung, solche Kilbiveranstaltungen alle zwei Jahre in einer anderen Region des Kantons durchzuführen.

Im Restaurant mit 120 Plätzen im Zentrum des Espace Gruyère können die Besucher auf Bestellung täglich von 11.30 bis 16.30 Uhr das traditionelle Kilbimenü geniessen. Zudem wird ein Orchester für Stimmung sorgen. Auf der speziell für diese Kilbi gestalteten Internetseite www.benichon-fribourg.ch sind Rezepte, Veranstaltungskalender, Geschichtliches und Fotos zu finden. Auf dieser Seite werden bis 30. Juni auch Reservationen entgegengenommen.

Am Konzept «Mise en bouche du Terroir» (Degustation von Kilbispezialitäten) sind Lehrlinge der entsprechenden Branchen beteiligt. So werden Bäcker-Konditoren, Metzger und Milchtechnologen an der Arbeit zu sehen sein und die Besucher für ihre Kreationen gluschtig machen. ju

Mehr zum Thema