Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Traditionelle Glaskunst

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Vitromusée Romont gibt in seiner aktuellen Ausstellung einen Einblick in die venezianische Glaskunst nach dem Ersten Weltkrieg. Es zeigt einzigartige Werke aus der Glasmanufaktur von Paolo Venini (1895–1959). Zu entdecken sind nicht nur die Glasobjekte, sondern auch die verschiedenen traditionellen Herstellungstechniken (die FN berichteten). Wer mehr wissen möchte, kann dieses Wochenende dem Glasbläser Thomas Blank über die Schulter schauen.

cs

Vitromusée, Romont. Sa., 8. September, und So., 9. September. Die Ausstellung dauert noch bis zum 11. November: Di. bis So. 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr.

Künstlerinnen und Künstler erzählen

Im Rahmen der Sonderausstellung «Dans la vallée» führt das Museum Charmey am Sonntag einen Tag der offenen Tür bei freiem Eintritt durch. Die Ausstellung vereint über neunzig Werke von 23 Künstlerinnen und Künstlern, die alle im Jauntal leben oder hier aufgewachsen sind. Die Hälfte von ihnen sind am Sonntag persönlich anwesend, um mit den Besucherinnen und Besuchern über ihre Kunst zu sprechen, darunter Karin Biland, Fabrice Buchs und Charlotte Fontaine.

cs

Museum Charmey. So., 9. September, 14 bis 17 Uhr. Die Ausstellung dauert noch bis zum 30. September: Mo. bis Sa. 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr, So. 14 bis 17 Uhr.

Mehr zum Thema