Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Traditionskäse in der Moderne

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Cremo

Traditionskäse in der Moderne

Villars-sur-glâne Mit einer täglich verarbeiteten Menge von 1,5 Millionen Liter Milch ist Cremo der zweitgrösste Milchproduktelieferant in der Schweiz. Neben Butter und Rahm steht auch die Herstellung von Greyerzer und Vacherin auf dem Produktionsplan. Wegen den grossen Mengen ist die Käseproduktion weitgehend rationalisiert und automatisiert. Trotzdem muss dem Gütesiegel «AOC» Rechnung getragen werden. Generaldirektor Michel Pellaux wehrt sich daher gegen das Vorurteil, Industriekäse sei qualitativ schlechter als jener aus Handproduktion: Wichtiger als die Produktionsart sei die Qualität der Milch. Die FN schauen und fragen nach. mb/Bild ae

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema