19.02.2018

Das Netzwerk Sense hat sein 20. Kirchenkonzert veranstaltet

Die Musikformation Rämisch mit Bruno Raemy (Schwyzerörgeli) und André Schornoz (Kontrabass) begeisterte durch seine Vielfältigkeit.

Am Sonntag, 4. Februar, hat der Vorstand des Vereins Netzwerk Sense ins reformierte Kirchenzentrum Arche Bösingen zum volkstümlichen Kirchenkonzert eingeladen. Den Konzertbesuchern wurde ein schönes, abwechslungsreiches Programm geboten. Die Zithergruppe Alegra Wünnewil-Schmitten zeigte auf, wie verschieden dieses alte Instrument mit seinen feinen Klängen eingesetzt werden kann. Der Jodlerklub Länggasse aus Bern bereicherte das Konzert mit gepflegt gesungenen und schönen Jodelliedern, die im Sensebezirk nicht so gängig sind. Umrahmt wurde das Programm von der Musikformation Rämisch mit Bruno Raemy am Schwyzerörgeli und André Schornoz am Kontrabass. Das eingespielte Duo verzauberte die Konzertbesucher mit seiner Vielfältigkeit. Weiter informierte die Präsidentin über die Tätigkeiten des Vereins. 17 Mitarbeiterinnen haben letztes Jahr flexibel Einsätze bei Familien mit einem Bauern-, Gewerbe- oder Privathaushalt geleistet. Sie unterstützen aber auch alleinstehende Personen. Im Jahr 2017 haben sie fast 5940 Stunden gearbeitet und leisteten an 1081 Einsatzorten 2980 Einsätze.