14.02.2018

Gemeinsames Konzert der Chöre Heitenried und Charmey in Jaun

Der Gemischte Chor Heitenried in Aktion am Cäciliensonntag 2017.

Paul Sturny und Ruth Steiger leiten im Co-Präsidium die Geschicke des Gemischten Chors Heitenried. An der General­versammlung vom 7. Februar dankte Paul Sturny allen für die gute Zusammenarbeit. Höhepunkt des vergangenen Vereinsjahrs war zweifellos das Cäcilienverbandsfest vom 20. und 21. Mai 2017 in Wünnewil. Dirigentin Simone Cotting zeigte sich von der Vielfalt der musikalischen Darbietungen beeindruckt. Die Begeisterung und die Freude bei den Zuhörenden sei gross gewesen. Auch für den Kinderchor Heitenried war dies ein bewegender Moment, wie die Leiterin Nicole Fasel unterstrich: Der in diesem Rahmen zum ersten Mal durchgeführte «Sensler Singplausch» sei eine grosse Herausforderung gewesen. Aber die 25 «Schloss­gschpäng­schter» hätten mit Begeisterung die Mani-Matter-Lieder auswendig gelernt und würden sie heute noch immer gerne singen.

Auch im neuen Vereinsjahr packt der Gemischte Chor Heitenried verschiedene Projekte an. Im Rahmen von «Zweisprachiges Freiburg» tritt am 7. Oktober der deutschsprachige Chor Heitenried zusammen mit dem französischsprachigen Gemischten Chor «L’Echo des Alpes» Charmey im Cantorama Jaun auf.

Astrid Aebischer, Pfarreirätin, und Brigitte Lehmann, Präses, dankten dem Chor und seinen Verantwortlichen für das stete Engagement. Er sei ein wichtiger Bestandteil der Pfarrgemeinschaft.