Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Trinkwasserverbund verbessert die Versorgung des oberen Seebezirks

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Gestern Abend hat der Trinkwasserverbund Bibera sein neues Reservoir Tschenets eingeweiht. Das neue Reservoir oberhalb von Courtepin ersetzt fünf kleinere Standorte. Weil das rund 8,4 Millionen Franken teure Bauwerk am höchsten Punkt des Seebezirks liegt, kann der Verbund die Haushalte in den angeschlossenen Gemeinden künftig besser mit Trinkwasser versorgen. Mit der Eröffnung des Reservoirs ist der Ausbau der Infrastruktur noch nicht abgeschlossen: In diesem Jahr sowie 2017 will der Trinkwasserverbund die Leitungen zwischen Gurmels, Monterschu und Cordast ausbauen. sos

 Bericht Seite 3

Mehr zum Thema