Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Trotz Verkaufs der Sparkasse kein ausgeglichenes Budget für die Stadt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgMit stark gestiegenen gebundenen Ausgaben, weniger Steuereinnahmen und grossen Folgekosten der weltweiten Finanzkrise kann Freiburg unmöglich ein ausgeglichenes Budget vorlegen. Dies sagte Finanzdirektorin Madeleine Genoud-Page am Donnerstag den Medien. Durch schmerzhafte Schnitte sei das erwartete Defizit von über 10 auf 7,75 Mio. Franken gekürzt worden.

Wird der Verkauf der Sparkasse der Stadt vom Generalrat gutgeheissen, verkleinert sich der erwartete Verlust fürs 2009 auf 3,3 Millionen. chs

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema