Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

TS Volley Düdingen engagiert Laura Caluori

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Laura Caluori war ein absoluter Wunschtransfer», sagt Trainer Nicki Neubauer, der nun über ein zwölfköpfiges Kader verfügt. «Sie steht schon lange auf meinem Zettel, nun hat es endlich geklappt. Dass die Verpflichtung erst kurz vor Saisonstart geklappt hat, liegt daran, dass noch einige andere Vereine an Laura interessiert waren.»

Die 21-jährige Ostschweizerin Laura Caluori ist in der Schweizer Volleyballszene bekannt. Die Aussenangreiferin besticht mit ihrer Athletik und hat im Angriff viel Potenzial. Die St. Gallerin war Captain des Schweizer Juniorenteams und debütierte als 16-Jährige in der NLA bei Volley Toggenburg. In den letzten beiden Saisons spielte die 1.85 Meter grosse Athletin für den VBC Aadorf in der NLB, ihr Fokus lag jedoch auf dem Beachvolleyball. Da bewies sie kürzlich an der U22-Europameisterschaft in Portugal, dass sie ein absoluter Wettkampftyp ist, als sie zusammen mit ihrer Partnerin Dunja Gerson den sehr guten fünften Platz erreichte. Im September wurde Caluori von Swiss Volley mit dem Award «Youngster of the Year» ausgezeichnet.

«Laura wird in Bern studieren und kommt zwei Jahre zu uns, mit einer Option auf Verlängerung. Sie ist eine junge Schweizer Spielerin mit sehr viel Potenzial. Sie wird uns sicherlich weiterhelfen», freut sich Nicki Neubauer. Si

Mehr zum Thema