Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Türkei forciert Vorgehen gegen Gülens Putschisten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die türkischen Behörden forcieren nach dem gescheiterten Militärputsch ihr Vorgehen gegen Anhänger des Predigers Fethullah Gülen. Am Mittwoch erliessen sie Haftbefehle gegen 47 frühere Journalisten und Mitarbeiter der ehemals regierungskritischen Zeitung «Zaman». Nach neuesten amtlichen Zahlen sind in der Türkei über 15 000 Menschen festgenommen worden. Die Armeeführung teilte mit, rund 1,5 Prozent der Armee seien am Putsch beteiligt gewesen. Präsident Erdogan zieht Klagen gegen Oppositionsparteien zurück und ruft auf heute den obersten Militärrat ein. sda/chs

Bericht Seite 20

Meistgelesen

Mehr zum Thema