Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Turniersieg für Lacigas

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Beachvolleyball: Spanish Open

Für die Lacigas war es der vierte Erfolg bei den Profis nach Karlovy Vary (1997), Mar del Plata (1998) und dem Gewinn vom EM-Gold vor einem Jahr auf Mallorca.

In den Finalspielen besiegten die beiden Freiburger aus Kerzers die Elite Brasiliens. Im Halbfinal gewannen sie gegen die als Nummer 2 gesetzten Zé Marco und Ricardo in bloss 23 Minuten 15:2, wobei ihnen 13 Aufschlag-Asse gelangen. Den Final gegen die topgesetzten Araujo/Benjamin beendeten die Lacigas nach 87 Minuten ebenfalls mit einem As, allerdings mit einem glückhaften via Netzkante. Das letzte Duell gegen Marcio Araujo und Benjamin hatten die Lacigas im Januar in Guaruja (Br) im Final noch verloren.
Für den Turniersieg kassierten die Freiburger 26 000 Dollar; nur beim zweiten Platz an der WM 1999 in Marseille hatten Paul und Martin Laciga mehr verdient (39 000 Dollar). Allerdings mussten sich die Lacigas ihr Geld auf Teneriffa mittels Schwerarbeit verdienen. Nach einer Niederlage in der 2. Runde mussten sie sich auf dem Weg in die Halbfinals durch fünf Runden des Verlierer-Tableau spielen. In der letzten Vorrunde setzten sie sich knapp mit 15:13 gegen Maia/ Brenha (Por) durch, denen sie am Vortag noch unterlegen waren.

World-Tour-Turnier. Laciga/Laciga (Sz/3) s. Zé Marco/ Ricardo (Br/2) 15:2. Marcio Araujo/Benjamin (Br/1) s. Ermischin/Kuschnerew (Russ) 15:3. – Laciga/Laciga s. Marcio Araujo/Benjamin 4:12, 12:10, 12:10.-

Jarotta unterstützt Lacigas

Auf Wunsch der WM-Zweiten wird Dusan Jarotta, Trainer der Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen, ab sofort vom Schweizerischen Volleyball-Verband (SVB) den Laciga-Brüder zur Unterstützung der Vorbereitung für die Olympischen Spiele zur Verfügung gestellt. Der Pole Jarotta begleitet die Laciga-Brüder bereits am Grand Slam in Chicago vom kommenden Wochenende.

Mehr zum Thema