Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Über 3000 Frauen nutzten den Frauenraum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg 3047 Frauen und 531 Kinder aus 74 Ländern haben im Jahr 2009 von den umfangreichen Angeboten des Frauenraums Freiburg profitiert. Das geht aus dem soeben veröffentlichten Jahresbericht hervor. Besonders gut besucht waren etwa die Sprachkurse, Beratungen für Beruf und Laufbahn oder für Familienrecht. Aber auch weniger formelle Anlässe erfreuen sich grosser Beliebtheit, so etwa der Weihnachtsmarkt, gemeinsame Mahlzeiten oder die Mutter-Kind-Cafés.

Unternehmen und Familie

Der als Verein organisierte Frauenraum sei ein bisschen Unternehmen und ein bisschen Familie, schreibt Präsidentin Béatrice Ackermann. Als Unternehmen sei es gelungen, professionell zu arbeiten und die Finanzen im Griff zu haben, als Familie sorgten viele engagierte «Patinnen» dafür, dass sich alle wohl fühlten.

Subventionen und Beiträge

Die Rechnung 2009 des Frauenraums schliesst bei Ausgaben von 737 200 Franken mit einem kleinen Überschuss von 4700 Franken. Haupteinnahmequellen sind Subventionen von Gemeinden, Kanton und Bund sowie die Beiträge der Nutzerinnen für die kostenpflichtigen Angebote. cs

Mehr zum Thema