Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Über 700 Fische verenden wegen Verschmutzung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wegen einer Verschmutzung des Contenette-Bachs kam es am Montag in Portalban zu einem grossen Fischsterben. Der Wildhüter und Mitarbeiter des Amts für Umwelt fischten über 700 tote Fische aus dem Bach, der auf einer Länge von 400 Metern verschmutzt war. Die verendeten Fische–600 Weissfische, 100 Forellen und zwei Lotten–brachten insgesamt 27 Kilogramm auf die Waage, teilt die Freiburger Kantonspolizei mit.

Welcher Stoff das Wasser verschmutzte und wie und wo er genau in den Bach gelangte, ist bislang unbekannt. Sicher ist einzig, dass die Quelle der Verschmutzung in Portalban liegen muss. Wasserproben zur Analyse wurden entnommen. Die Gemeinde kontrollierte die Abwasserpumpstationen und stellte dort keine Probleme fest. mos

Mehr zum Thema