Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Überfall in der Romontgasse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgKurz nach Mitternacht wurde die Polizei wegen eines Überfalls in die Romontgasse in Freiburg gerufen. Dort erklärte ein 41-jähriger Mann, er habe eine Lieferung ausgeführt und sei von zwei Männern angehalten worden, die Geld von ihm verlangten. Wie die Polizei am Donnerstag den Medien schreibt, hat einer der Männer den Lieferanten umklammert, während der andere ihm einen Schlag ins Gesicht verpasste.

Zu Fuss abgehauen

Das Opfer konnte sich wehren, so dass die beiden Männer die Flucht in Richtung Bahnhof ergriffen – ohne Geld. Der 41-Jährige musste mit Verletzungen in das Kantonsspital geführt werden. Die beiden anderen Männer konnten noch nicht gefasst werden, teilte die Polizei mit. at

Express

Ein Verletzter – Zeugen gesucht

Châtel-St-Denis Am Donnerstag war um 07.30 Uhr ein 16-jähriger Scooterfahrer zwischen Semsales und Châtel-St-Denis unterwegs. Kurz vor einer Kiesgrube hat nach Angabe des 16-Jährigen ein grauer Opel den Scooterlenker überholt. Dieser wurde dabei an den Strassenrand gedrückt und verlor die Kontrolle. Er stürzte in ein Feld. Der 16-Jährige begab sich zur Kontrolle zu einem Arzt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. at

Mehr zum Thema