Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Übernahme: Finanziell kaum Auswirkungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auch die Berufsklassen des Konsi Sitten werden in die Musikhochschule Lausanne integriert. Neuenburg wird Standort der Musikhochschule Genf. Leiterin des Standortes Freiburg wird die derzeitige Leiterin der Berufsklassen, France-Christine Fournet. Sie wird auch Mitglied der operativen Führung des Konsi Lausanne. Besitzerin des Gebäudes des Konsi Freiburg bleibt die Pensionskasse des Staatspersonals, die Einrichtungen bleiben im Besitz des Staates Freiburg.

Finanziell soll sich das Ganze nicht negativ auf Freiburg auswirken. Der Kanton hat einmalige Übernahmekosten von 200 000 Franken zu tragen. Das Defizit zu Lasten des Standorts Freiburg wird auf jährlich 400 000 Franken geschätzt. az

Mehr zum Thema