Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Überraschendes Spitzentrio in der 3. Liga

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach vier Spieltagen präsentiert sich die Tabelle der Gruppe 2 der 3. Liga ziemlich überraschend. Auf Rang eins steht nach dem klaren Sieg gegen Plasselb weiterhin Aufsteiger Givisiez. Dahinter folgen ebenso überraschend Alterswil und Schmitten, die vor der Saison ebenfalls niemand zu den Favoriten gezählt hatte. Sie gewannen ihre Spiele am Wochenende gegen Kerzers II beziehungsweise Bösingen jeweils knapp mit 1:0. fm

 

 Givisiez – Plasselb 3:0 (0:0)

 Tore: 61. M. Muller 1:0, 72. G. Carnevale 2:0, 88. A. Giunta 3:0.

 

 Die Gäste aus dem Oberland starteten besser in die Partie als der Aufsteiger aus Givisiez. Es wurden gute Chancen aus dem Spiel heraus kreiert, doch blieb der Torerfolg aus. Givisiez kam mit seiner aggressiven Spielweise erst nach gut einer halben Stunde ins Spiel. Nach dem Pausentee war die Partie ausgeglichener. Nach einem Freistoss waren es dann die Gastgeber, die das Skore eröffneten. Plasselb hatte seinerseits wiederum gute Chancen auf den Ausgleich, doch blieben auch diese Bemühungen ohne Erfolg. In der Folge kam Givisiez zu zwei weiteren Treffern, auf welche Plasselb nicht mehr zu reagieren vermochte.bas

 

 Alterswil – Kerzers II 1:0 (0:0)

Tor:58. A. Gashi 1:0.

 

 Die erste Halbzeit war äusserst ereignisarm. Die beiden Teams neutralisierten sich bereits früh, so dass es nur selten zu Torschüssen kam. Nach dem Seitenwechsel waren es zunächst vor allem die Alterswiler, die auf den Führungstreffer drückten. Dieser wurde dann nach 58 Minuten Tatsache, als Gashi aus 20 Metern mit einem herrlichen Schuss die Führung für das Heimteam erzielte. Im Anschluss spielte aber praktisch nur noch Kerzers. Jedoch mangelte es den Gästen an der nötigen Konsequenz im Abschluss. Dazu spielte sich der Schlussmann der Alterswiler in einen regelrechten Rausch. Torhüter Folly sorgte mit einigen Paraden dafür, dass die Alterswiler am Schluss als glückliche Sieger vom Platz gingen.hc

 

 

 Schmitten – Bösingen 1:0 (1:0)

Tor: 24. M. Schneuwly 1:0.

 

 Nach einer Schweigeminute für den verstorbenen Vater eines Mitspielers ging Schmitten druckvoll in die Partie. Bei einem weiten Zuspiel in die gegnerische Zone behinderten sich zwei Gästeverteidiger gegenseitig, Schneuwly reagierte schnell und schoss das Führungstor. Mit sehenswerten Kombinationen versuchten die Einheimischen, den zweiten Treffer zu erzielen. Nach einem gut getretenen Freistoss kurz vor der Pause hätte Bösingen die Partie in eine andere Richtung lenken können, doch der Torhüter von Schmitten hielt souverän. Nach dem Tee verlor das Spiel von Schmitten etwas an Dynamik. Die Gäste hatten nun mehr Spielanteile, vermochten sich aber nicht gefährlich vor dem Tor von Schmitten in Szene zu setzen. Über das ganze Spiel gesehen waren die Gastgeber das kreativere Team und haben so den knappen Sieg verdient.jb

 

 Die Tabelle der 3. Liga

1. Givisiez4 3 1 0 9:2 10

2. Alterswil4 3 0 1 8:4 9

3. Schmitten4 3 0 1 6:5 9

4. Düdingen II4 2 1 1 5:8 7

5. Tafers4 2 1 1 6:3 7

6. Bösingen4 2 0 2 6:2 6

7. Plasselb4 2 0 2 5:6 6

8. Courgevaux4 1 1 2 3:6 4

9. Kerzers II4 1 1 2 3:4 4

10. Vully-Sport4 1 0 3 1:4 3

11. Cressier4 0 3 1 4:5 3

12. Seisa 084 0 0 4 2:9 0

Mehr zum Thema