Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Überraschungen bei Frankreichs Kader

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

EM-Splitter

Überraschungen bei Frankreichs Kader

Euro 08 Djibril Cissé (Marseille), Matthieu Flamini (Arsenal) und Philippe Mexès (AS Roma) figurieren überraschend nicht im französischen Aufgebot für die EM. Der Stürmer Bafetimbi Gomis (22) wurde dagegen von Nationaltrainer Raymond Domenech nominiert. Gomis erhielt als vierter Stürmer den Vorzug gegenüber dem erfahrenen Cissé und Hatem Ben Arfa (Lyon). Der Angreifer von St-Etienne feierte am Dienstag in der Partie gegen Ecuador sein Debüt in der «Equipe tricolore» und schoss nach seiner Einwechslung beide Tore zum 2:0-Sieg. Si

Deutschland ohne Youngster Marin

Euro 08Joachim Löw verzichtet bei der EM auf Jermaine Jones (26), Patrick Helmes (24) und Marko Marin (19). Der deutsche Bundestrainer strich im Trainingslager auf Mallorca diese drei Spieler aus dem definitiven EM-Aufgebot. Löws Verzicht auf Marin (Borussia Mönchengladbach) kommt ein wenig überraschend. Der offensive Mittelfeldspieler spielte zwar in der vergangenen Saison mit seinem Verein in der 2. Bundesliga, überzeugte aber im Trainingslager und bei seinem Länderspiel-Debüt am Dienstag gegen Weissrussland. Si

Türkei ohne Bastürk und Halil Altintop

Euro 08 Einschneidene Kader-Änderungen nahm vor der gestrigen Deadline auch der Schweizer Gruppengegner Türkei vor. Aus dem ursprünglich 27 Spieler umfassenden Aufgebot strich Nationaltrainer Fatih Terim Halil Altintop und Yildiray Bastürk. Terim begründete die Nicht-Nominierung der beiden Bundesligaspieler mit «Leistungsdefiziten». Si

Mehr zum Thema