Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Übersetzer und Korrektor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wer die Sitzungen im Verfassungsrat mitverfolgt, ist immer wieder erstaunt darüber, wie kompetent die Simultanübersetzer die Interventionen der Verfassungsräte in die andere Sprache umsetzen. So wurde in dieser Woche diskutiert, ob der Grosse Rat ein eigenes Sekretariat erhalten soll. Auf 500000 Franken wurden die jährlichen Kosten geschätzt, was doch einige Fragen aufwarf. Kommissionspräsident sprach dann plötzlich von 50000 Franken, was – zumindest bei den deutschsprachigen Verfassungsrätinnen und -räten – für momentane Verwirrung sorgte. Keine Verwirrung löste aber der Kommafehler bei jenen französischsprachigen Rätinnen und Räten aus, welche sich über Kopfhörer auf die französische Version verliessen. Übersetzer fügte die Null selber an und sprach weiterhin von 500000 Franken.

Oberländer
Zaubertrank

Selbstverständlich, dass beim Apéro zum Empfang von Grossratpräsident in seiner Heimatgemeinde Giffers «Güferschthee»einGemisch aus Tee, Wein und Gewürzen,gereicht wurde. Das kalte Wetter und die Feier der Stunde führten dazu, dass dieses Leib und Seele wärmende Getränk in rauen Mengen konsumiert wurde. Noch im Verlauf der Feierlichkeiten versiegte die Köstlichkeit. Statt mit dem Zaubertrank aus der Heimat des Grossratspräsidenten mussten die Gäste deshalb schliesslich mit kommunem Staatswein vorliebnehmen.

Mehr zum Thema