Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Überstorf ärgert den Leader

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Durch die vielen Absenzen war Überstorfs Trainer Stefan Brülhart gezwungen, mit seinem letzten Aufgebot und einigen Junioren gegen den Leader aus Farvagny anzutreten. Seine Aufstellung mit nur einer nominellen Sturmspitze gab denn auch klar die Devise vor: Vorab ging es darum, hinten dichtzuhalten. Dies setzten dann seine Spieler auch konsequent und mit viel Einsatz um. Farvagny machte zwar über weite Strecken das Spiel, verzeichnete aber nur wenige wirklich gute Torchancen. Die beste davon versiebte Cissokho in der 23. Minute, als für einmal die Sensler Hintermannschaft den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte. Cissokho schlenzte jedoch den Ball aus bester Position weit über das Tor.

So fiel denn das Führungstor für die Einheimischen völlig überraschend in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Für einmal kamen die Überstorfer mit einem schnellen Gegenstoss weiter als nur bis über die Mittellinie, Portmanns genauer Querpass versenkte der mitgelaufene Jungo in der entfernten Torecke.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste weiter den Druck. Vorerst hielten die Überstorfer jedoch dagegen. Eine Schrecksekunde erlebten sie in der 70. Minute, als Goalie Aebischer einen Ball durch die Beine gleiten liess, der Ball aber von einem Überstorfer noch auf der Linie entschärft werden konnte. Nur eine Minute später war es dann aber doch geschehen: Nach einem Corner köpfelte Pasquier den Ball in die Maschen.

Schade, dass sich der Frust der Gäste sowohl auf der Bank wie auch auf den Zuschauerrängen in negative Energie entlud und jeglicher Entscheid des guten Schiedsrichters kommentiert und kritisiert wurde. Schliesslich verwies der Unparteiische mehrere Personen von der Farvagny-Bank mitsamt Trainer Tona vom Platz.

Überstorf – Farvagny 1:1 (1:0)

Sportplatz.–120 Zuschauer.–SR: Orlando Barbosa Ricardo.Tore:46. J. Jungo 1:0; 71. Pasquier 1:1.

FC Überstorf:Aebischer; Hagi (70. Da Silva), Schmutz, Murri, Von Niederhäusern (65. Siffert); J. Jungo, D. Riedo, Schumacher (50. Küpfer), Spicher, M. Riedo; A. Portmann.

FC Farvagny/Ogoz: Rey; Albertin, Grand, Galster; Ramqaj (73. Rumo), Vuilleumier, Kolly (63. Spicher), Galley; Soki (46. Pasquier), Cissokho, Perroud.

Mehr zum Thema