Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Überstorf ausgekontert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Es war die Überraschung der ersten Meisterschaftsrunde: Romont, meistgenannter Titelfavorit, ging zu Hause gegen Ependes-Arconciel sang- und klanglos mit 0:6 unter. Hatte der Absteiger aus der 2. Liga inter bloss einen schlechten Tag erwischt, oder müssen die Erwartungen an ihn nach unten korrigiert werden? Es war ein Ausrutscher – dies bewies Romont am Samstag in Überstorf. Dank zwei späten Toren (83./91.) gewannen die spielstarken Glanebezirkler in einer engagierten und unterhaltsamen Partie mit 2:0. Der Sieg ging in Ordnung, denn insgesamt hatte Romont mehr für das Spiel getan.

 Überstorf vergibt Chancen

Die Gäste mussten sich ihren Erfolg allerdings hart erarbeiten. Überstorf verkaufte sich gegen Romont ausgezeichnet, hielt spielerisch und kämpferisch hervorragend dagegen. Am Ende fehlte dem jungen Team allerdings etwas die Cleverness. Chancen, um das Spiel in andere Bahnen zu lenken, gab es zur Genüge. Allein Kevin Portmann besass drei ganz dicke Möglichkeiten, legte sich den Ball aber entweder zu weit vor (44.), traf nur den Pfosten (57.) oder scheiterte am gegnerischen Goalie (61.). Waren die Überstorfer anfangs vor allem bei Kontern brandgefährlich, so übernahmen sie nach einer Stunde, als Romont seinem horrenden Anfangstempo Tribut zollen musste, das Spieldiktat. Doch im Abschluss sündigte Überstorf zu oft. Auch Marc Riedo vergab eine Hundertprozentige und traf aus fünf Metern nur übers Tor (80.). «Wir haben unsere an sich gute Leistung selber kaputtgemacht», ärgerte sich Trainer Stefan Brülhart. «Wer so viele Chancen vergibt wie wir, der hat keinen Punkt verdient.»

 Lange sah es danach aus, als könnte Überstorf wenigstens einen Zähler behalten. Doch in der 83. Minute liefen die zu euphorisch nach vorne stürmenden Sensler in einen Konter. Und das ärgerliche 0:2–Doppeltorschütze Miquel Carmona profitierte in der Nachspielzeit von einem haarsträubenden Sensler Rückpass – liess die ansonsten starke Überstorfer Leistung am Ende doch in einem etwas schiefen Licht erscheinen.

 Überstorf – Romont 0:2 (0:0)

Sportanlage Überstorf – 200 Zuschauer. – SR: L. Lehmann.Tore: 83. Carmona 0:1. 91. Carmona 0:2.

FC Überstorf: Aebischer (59. Jungo); Hagi, Murri, D. Schmutz, P. Schmutz; Perler; Schorro, Glatzfelder (75. Schumacher), Waeber; Portmann, Riedo (86. Von Niederhäusern).

 CS Romont:Kalukemba; Girard, Kolly, Cancela, Sugnaux; Botella, Cutunic, Miere (Pittet); Chatagny (69. Ramqaj), Rey (63. Sery); Carmona.

Bemerkungen:59. Goalie Aebischer scheidet nach einem Zusammenprall verletzt aus. 92. Rote Karte gegen Sugnaux.

Mehr zum Thema