Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Überstorf neuer Tabellenführer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 3. LigaDank dem 4:1-Sieg gegen Rechthalten-St. Ursen und der Niederlage von Gurmels gegen Freiburg II geht Überstorf als Leader in die Winterpause. fs

Gurmels – Freiburg II 0:2 (0:2)

Tore: 14. 0:1; 45. 0:2.

Die vielen Umstellungen im Team des FC Gurmels konnten nicht verkraftet werden und die Formkurve zeigte klar nach unten. Das sonst so gute Kollektivspiel über die Aussenpositionen war inexistent. Das Team war komplett verunsichert und spielte ohne Selbstvertrauen. Einzig Torhüter Michael zeigte eine Klasseleistung und ihm konnte der Heimclub es verdanken, dass das Spiel nur 0:2 verloren ging. Gurmels hatte an diesem Tag gegen Freiburg keinen Stich. ts

Plaffeien II – Seisa 08 0:0

Tore: Fehlanzeige.

In einer ausgeglichenen Partie war der Gast zu Beginn die bessere Mannschaft. Plaffeien kam kurz vor der Pause zu zwei guten Abschlüssen. Nach dem Tee war das Spielgeschehen wiederum ausgeglichen. In der 67. Minute rettete ein Gästeverteidiger einen Kopfball von Vonlanthen auf der Linie. Nach einem Plaffeier Platzverweis übernahm Seisa 08 das Zepter und kam in der 81. Minute noch zu einem Lattenkopfball. Das torlose Unentschieden war ein gerechtes Resultat. mh

Schmitten – Wünnewil 1:3 (0:1)

Tore: 12. Iseni 0:1; 68. Di Nuzzo 0:2; 72. Auderset 1:2; 77. Etemi 1:3.

Schmitten wollte unbedingt vom Tabellenende wegkommen. Gegen das spielstarke Wünnewil war dies kein leichtes Unterfangen. In der 12. Minute wurde die Hintermannschaft ausgespielt und der Gast ging in Führung. Nach der Pause hatte Schmitten die beste Phase des Spiels, aber der Torerfolg blieb aus. Entgegen dem Spielverlauf konnte Wünnewil auf 0:2 ausbauen. Schmitten kämpfte und konnte per Penalty den Anschlusstreffer erzielen. Mit einem Freistosstor sicherte sich der Gast den Sieg. jb

Rechth.-St. Urs. – Überstorf 1:4 (0:1)

Tore: 40. Rappo 1:0; 60. K. Portmann 1:1; 65. K. Portmann 1:2; 70. Spicher 1:3; 80. Müller 1:4.

In diesem intensiven Spiel war zuerst Überstorf spielbestimmend. Nach gut einer Viertelstunde konnte sich das Heimteam steigern und war bis zur Pause die tonangebende Mannschaft, das 1:0 war verdient. Der Beginn der zweiten Halbzeit verlief ausgeglichen. Als Rechthalten-St. Ursen die Defensive etwas vergass, kam Überstorf besser ins Spiel und erzielte in regelmässigen Abständen vier Tore. Da die Gäste cleverer agierten, geht der Sieg in Ordnung. hps

Meistgelesen

Mehr zum Thema