Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Überstorf vergibt zweimalige Führung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Überstorf vergibt zweimalige Führung

Fussball 2. Liga – Niederlage im Heimspiel gegen Courtepin

Der erste Heimauftritt der Saison misslang den Überstorfern gewaltig. Trotz zweimaliger Führung verschenkte die Mannschaft in der letzten Spielminute sogar noch den einen Punkt. Der wirblige Beck war mit seinen zwei Toren der Matchwinner für Courtepin.

Von FRANZ BRÜLHART

Nach der Niederlage vom vergangenen Wochenende in Farvagny wollte man gegen Courtepin nun die ersten Punkte buchen. Doch die Abey-Elf startete nervös und verhalten. So waren es die Gäste, die von Anfang an den Ton angaben. Das Spiel war noch keine Minute alt, als Jordan die erste gute Chance hatte. Dies hätte eigentlich die Überstorfer wecken müssen – was aber nicht geschah. Die Heimelf liess weiterhin die Gäste schalten und walten. So war es wiederum Jordan, der allein gegen Riedo ziehen konnte. Dieser konnte ihn ausserhalb des Strafraums nur mit einem Foul stoppen. Der Freistoss brachte nichts ein. Nach genau einer Viertelstunde prüfte Portmann mit einem Weitschuss Keeper Brülhart. Kurze Zeit darauf ging Überstorf in Führung. Jan Murri spielte einen Pass in den freien Raum. Portmann war am schnellsten und konnte alleine losziehen. Mit seinem Flachschuss liess er dem Goalie keine Chance.

Nun sollte man meinen, dass die Führung den Gastgebern Ruhe und Sicherheit vermitteln würde, aber es waren weiterhin die Gäste, die das Spielgeschehen diktierten. Beck, mit seiner Schnelligkeit und Wendigkeit, war stets eine Gefahr. Er hatte die Möglichkeit zum Ausgleich, aber Zbinden rettete per Kopf (26.). Eine Minute später unterlief Routinier Stefan Murri ein Abwehrfehler. Beck war zur Stelle, schnappte sich den Ball und zog unbedrängt gegen Riedo. Mühelos erzielte er den Ausgleich. Courtepin hätte in der 33. Minute in Führung gehen müssen. Meuwly wurde präzis lanciert und auch er zog unbehelligt gegen den Überstorfer Keeper. Diesmal war Riedo zur Stelle und krallte sich den Ball von Meuwlys Füssen. Anhand des Gezeigten hätten die Gäste zur Pause ganz klar führen müssen.

K.-O.-Schlag in der letzten Minute

Nach zehn Minuten spielte Vonlanthen einen weiten Ball zu Jan Murri. Unverhofft sah er sich alleine vor Goalie Brülhart. Dieser drängte ihn nach links aussen ab und hätte den Ball beinahe erwischt. Mit etwas Glück konnte Murri den Ball halten, und erzielte aus der Drehung heraus den erneuten Führungstreffer. Das Spiel wogte nun hin und her. So hatte Meuwly nach einer Flanke von Beck den Ausgleich auf dem Kopf, doch Riedo war auf dem Posten. Der junge Überstorfer Stürmer Küpfer besass dann die Möglichkeit, in der 77. Minute das dritte Tor zu markieren. Er zögerte aber zu lange und so war die Chance dahin. Statt nun 3:1 hiess es im Gegenzug dann 2:2. Ein Befreiungsschlag Courtepins stellte eigentlich kein Problem dar, doch Zbindens Kopfballabwehr flog in die falsche Richtung. Beck hatte gut spekuliert und erlief sich den Ball. Er passte zu Mauron, der keine Mühe zeigte, den Ausgleich zu erzielen. Kurz vor Ende des Spiels kam Courtepin noch zu einem Freistoss. Aus 25 Metern knallte Krasnigi den Ball an den Pfosten. Es lief bereits die letzte Minute und alle glaubten an ein Remis. Aber ein Fehler von Verteidiger Vonlanthen nutzte Beck gnadenlos aus. Und es sollte noch schlimmer kommen. In der Nachspielzeit verlor Portmann unnötig den Ball. Drei der Gegner marschierten alleine gegen den Überstorfer Keeper. Den ersten Schuss konnte Riedo noch abwehren, aber dann traf Meuwly mit dem Kopf ins leere Tor. Trotz der vier Gegentore war Keeper Riedo der beste Mann der Heimelf. Überstorf war in Geberlaune und verteilte grosszügig Geschenke, die Courtepin dankbar annahm.

Überstorf – Courtepin 2:4 (1:1)

Sportplatz; 200 Zuschauer; SR: Fernandes Sousa Adelino (Corpataux). Tore: 17. Portmann 1:0, 27. Beck 1:1, 56. Jan Murri 2:1, 77. Mauron 2:2, 90. Beck 2:3, 94. Meuwly 2:4.
FC Überstorf: Riedo; Schmutz (46. Marco Vonlanthen), Zbinden, Stefan Murri, Joss; Dubach (87. Adank), Portmann, Roux (37. Stucki), Jan Murri; Müller, Küpfer.
FC Courtepin: Brülhart; Rossy; Freiburghaus, Brugger, Biolley (91. Grandjean); Cerqueira (69. Krasnigi), Meuwly, Kappeler, Jordan (65. Mauron); Raigoso, Beck.
Bemerkungen: Überstorf ohne Kaeser, Kaiser und Cotting (alle verletzt), Andreas Vonlanthen und Dikici (abwesend). – Gelbe Karten für Riedo (3.), Jan Murri (28.), Jordan (44.), Brugger (58.), Cerqueira (66.).

Mehr zum Thema