Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Überwältigende Mehrheit für Fusion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Lukas Schwab

Cotterd Am Donnerstag haben die Gemeinden Bellerive, Chabrey, Constantine, Montmagny, Mur, Vallamand und Villars-le-Grand an ausserordentlichen Gemeindeversammlungen zeitgleich mit überwältigenden Mehrheiten der Fusion zu Vully-les-Lacs zugestimmt. Am knappsten fiel das Resultat mit 77,8 Prozent Ja-Stimmen in Mur aus. In den anderen Gemeinden lag die Zustimmung bei 95 Prozent oder mehr, in Bellerive und Constantine fiel das Resultat gar einstimmig aus.

Im Herbst fällt der definitive Entscheid

Damit hat das neu konzipierte Fusionsprojekt mit nur noch sieben Gemeinden die erste Hürde genommen. Im Januar war die ursprünglich mit acht Gemeinden geplante Fusion bei derselben Abstimmung noch gescheitert, weil Cudrefin die Fusion abgelehnt hatte.

«Mit diesem Resultat ist ein wichtiger Schritt gemacht», erklärt Bendicht Rindlisbacher, Syndic von Vallamand und Mitglied der Arbeitsgruppe zur Fusion. Aufgrund der klaren Zustimmung sei die Arbeitsgruppe für die nun anstehende Volksabstimmung vom Herbst zuversichtlich. Im November werden die Stimmbürger gleichzeitig mit den eidgenössischen Abstimmungen gemäss Fusionsgesetz mittels Volksabstimmung definitiv über die Fusion und damit über ihre politische Zukunft entscheiden.

Um auch bei der Volksabstimmung ein positives Resultat zu erzielen, ist es laut Rindlisbacher wichtig, die Bevölkerung weiterhin gut zu informieren. Die Arbeitsgruppe möchte vor allem die jungen Leute, die an den bisherigen Gemeindeversammlungen und Informationsveranstaltungen untervertreten waren, für die Fusion begeistern. «Sie sind die Nutzniesser und Betroffenen der Fusion und sollten das Projekt deshalb mittragen», so Rindlisbacher.

Verläuft die Abstimmung vom Herbst positiv, soll die künftige Fusionsgemeinde wie geplant auf den 1. Juli 2011 umgesetzt werden. Mit rund 2100 Einwohnern würde Vully-les-Lacs die fünftgrösste Gemeinde des Waadtländer Bezirkes Broye-Vully.

Mehr zum Thema