Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ueberstorf holt sich einen Punkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Dieser eine Punkt ist für Ueberstorf umso wichtiger, weil die Verfolger unter dem Strich ihre Spiele gewannen, nämlich Le Locle und Kantonsrivale Portalban beim SC Düdingen. Somit beträgt der Abstand zu den Abstiegsrängen immerhin noch zwei Punkte.

Gegenüber der Startformation vom vorletzten Sonntag gab es nur zwei Änderungen, Elia Geissbühler ersetzte in der Abwehr den gesperrten Fabrice Sauterel und im Mittelfeld spielte Samuel Schumacher anstelle des angeschlagenen Joel Waeber. Diese Startelf fand gegen Favorit Payerne, das in der Winterpause sein Kader nochmals verstärkt hatte, nur schwer in die Partie. Die Heimelf wirkte zu Beginn etwas entschlossener und lancierte einige gute Angriffe. Einer davon führte nach gut einer Viertelstunde zur Führung des Teams von Trainer Licciardi. Eine Flanke von Pereira verwertete Reulier per Kopf. Die Reaktion von Ueberstorf folgte nach einer halben Stunde. Ein Tor von Marco Fasel wurde wegen Abseits annulliert, der gleiche Spieler sah etwas später seinen perfiden Freistoss von Torwart Arnaud Rapin gehalten. Kurz zuvor vergab aber auch Payerne eine gute Chance, Gael Aebischer lenkte den Schuss von Chris Fornerod zur Ecke.

Nach Wiederbeginn drängte Ueberstorf auf den Ausgleich, Schumacher (48.) und Kevin Portmann (52.) waren nahe dran. Dann klappte es doch noch: Fasel traf aus 15 Metern flach in die Torecke. Doch die Freude der vielen anwesenden Ueberstorfer Fans war von kurzer Dauer, denn nur drei Minuten später lag man wieder im Rückstand. Nach einem schnellen Angriff traf wieder Reulier. Nun mussten die Sensler wieder reagieren, und sie taten dies auch, indem sie mächtig Druck auf das Tor von Rapin machten. Joel Jungo traf eine Hereingabe von Portmann nicht ideal (62.), auf der Gegenseite vergab auch Cissé knapp (72.). Doch die Anstrengungen der Gäste wurden doch noch belohnt. Jungo kickte zum erneuten Ausgleich ein. In der hektischen Schlussphase mussten dann noch Schumacher und Reulier nach einem Rencontre mit Rot vom Platz.

Ueberstorf-Captain Kevin Portmann: «Es ist ein guter Punkt, den wir hier geholt haben, aber mit etwas mehr Glück wäre gar mehr drin gelegen. Nach unserem ersten Ausgleich kassierten wir gleich wieder ein Gegentor. Das war schade, aber wir waren nach der Pause besser. Darauf lässt sich aufbauen.»

Telegramm

Payerne – Ueberstorf 2:2 (1:0)

200 Zuschauer. Tore: 17. Reulier 1:0, 56. Fasel 1:1, 59. Reulier 2:1, 81. Jungo 2:2

Payerne: Rapin; Mendes, Domo, Stankovic; Pradervand, Pereira, Fornerod, Fernandes; Reulier, Cissé, Koffi.

Ueberstorf: Aebischer; Hagi, Spicher, Rytz (68. Grossrieder), Geissbühler; Jungo Joel (90. Schorro), Burla, Schumacher, Schafer (78. Boillat); Fasel, Portmann.

Bemerkung: Platzverweise: 92. Reulier und Schumacher (beide wegen Unsportlichkeit).

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema