Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ueberstorf im Cup gegen St. Gallen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburger 2.-Liga-Meister, Freiburger Cupsieger und Aufsteiger in die 2. Liga interregional – die vergangene Saison war für den FC Ueberstorf reich an Erfolgen und schönen Momenten. Gestern kam ein weiteres Highlight hinzu: Bei der Auslosung für die 1. Runde des Schweizer Cups wurde den Senslern das Super-League-Team FC St. Gallen zugeteilt. Dass bei der Auslosung im Stade de Suisse in Bern ausgerechnet Ueberstorfs Vizepräsident Dominic Quiel die Glücksfee spielen durfte – er war bei einer vorgängigen Infoveranstaltung zum Schweizer Cup für diese Rolle ausgelost worden –, passte wunderbar ins Bild. «Ich bin froh, dass ich uns ein gutes Los gezogen habe, sonst hätte ich nicht mehr heimkehren dürfen», scherzte Quiel im Anschluss an die Ziehung. «Wir haben im Verein vorsorglich bereits ein Organisationskomitee gegründet für den Fall, dass wir einen Grossen zugelost bekommen. Als hätten wir geahnt, dass wir so viel Losglück haben.»

Grosses Fussballfest

Cupspiele gegen Super-League-Mannschaften garantieren den unterklassigen Vereinen immer wieder volle Tribünen und unvergessliche Fussballfeste. Der SC Düdingen durfte dies unter anderem bei seinen Auftritten gegen Thun (2012) und Servette (2011) erleben, der FC Murten hatte 2013 den FC Luzern und 2700 Zuschauer auf dem Prehl zu Gast. «Ich bin überzeugt, dass es auch bei uns gegen St. Gallen ein grosses Fest mit vielen Zuschauern geben wird», sagte Dominic Quiel. «Wir werden alles dafür tun, um die Auflagen für so ein Cupspiel zu erfüllen und die Partie in Ueberstorf durchführen zu können.» Die Cup-Partie wird am Wochenende vom 18./19. August stattfinden, eine Woche nach dem Start der 2. Liga interregional.

Für den FC Zürich beginnt derweil die Titelverteidigung im Schweizer Cup in Basel. Die Zürcher treffen in der 1. Hauptrunde auf den Zweitligisten Concordia. Da die Teams der ersten beiden Ligen noch nicht aufeinandertreffen konnten, blieben die Top-Mannschaften von auf dem Papier schwierigen Aufgaben verschont. Sion – der Verein aus dem Wallis wäre der Wunschgegner von Ueberstorfs Vizepräsident Quiel gewesen – und Neuenburg Xamax haben mit Köniz respektive Yverdon zwei Clubs aus der drittklassigen Promotion League zugelost bekommen.

Schweizer Cup. 1. Runde. Spiele mit Super-League-Klubs: Concordia Basel (2.) – Zürich (TV). Biel (1.) – Young Boys. Montlingen (2.) – Basel. Gland (2.) – Luzern. Köniz (PL) – Sion. Ueberstorf (2.i.) – St. Gallen. Veyrier (2.i.) – Thun. Dietikon (2.i) – Lugano. Buochs (1.) – Grasshoppers. Yverdon (PL) – Neuenburg Xamax. Spiele mit Challenge-League-Klubs: Kosova ZH (1.) – Lausanne. Amriswil (2.i.) – Aarau. Meilen (3.) – Servette. Uzwil (2.i.) – Wil. Bellach (2.) – Chiasso. Freienbach (2.i.) – Schaffhausen. Greifensee (2.) – Winterthur. Frauenfeld (2.i.) – Rapperswil-Jona. Langnau (3.) – Kriens. – Weitere Partie: Portalban/Gletterens (2.i.) – Wohlen (PL).

Mehr zum Thema