Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ueberstorf in allen Belangen top

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Den angestrebten Liga-Punkterekord hat Ueberstorf wegen der Niederlage im letzten Spiel gegen Piamont (3:5) zwar verpasst, die Sensler haben die Meisterschaft in dieser Saison aber dennoch nach Belieben dominiert. Mit 60 gewonnenen Punkten betrug ihr Vorsprung auf das zweitplatzierte Kerzers am Ende stolze zehn Zähler. Die Überlegenheit der Ueberstorfer war nicht zuletzt auf ihre Auswärtsstärke zurückzuführen. Auf fremdem Terrain haben sie genau gleich viele Punkte (30) geholt wie zu Hause. Von einer solchen Ausbeute konnten die anderen Teams nur träumen – insbesondere der FC Murten. Vier magere Punkte hat er auswärts in dreizehn Spielen gewonnen – und damit sogar weniger als die beiden Absteiger Marly und Ependes/Arconciel. Dank einer einigermassen guten Vorrunde schaffte Murten den Ligaerhalt dennoch.

Plaffeiens offensive Schwäche

Auswärts stark und zu Hause mit Schwächen – so präsentierte sich derweil der FC Plaffeien. Noch gravierender als die Heimschwäche fielen bei den Senslern ihre offensiven Probleme ins Gewicht. Mit 41 erzielten Toren in 26 Partien zählte ihr Sturm zu den schwächsten der Liga. Nur St-Aubin (40), Murten (38) und Ependes/Arconciel (32) hatten noch seltener Grund zum Jubeln.

In den insgesamt 182 Begegnungen der Saison 2017/18 wurden total 736 Tore erzielt. Das waren 35 mehr als im Vorjahr, womit die durchschnittliche Torausbeute pro Spiel von 3,8 auf 4,0 Tore anstieg.

2. Liga

Ueberstorf in allen Statistiken spitze

Der Blick in die Statistik der Saison 2017/18 veranschaulicht die Dominanz des FC  Ueberstorf.

ms

Mehr zum Thema