Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ueberstorferin erzählt in einem Kinderbuch vom Glücklichsein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die pensionierte Lehrerin Marie-Louise Riedo aus Ueberstorf hat ein Kinderbuch geschrieben. Ihre Enkel
 haben die Zeichnungen dazu gemalt. Entstanden ist eine farbenfrohe Geschichte ums Glücklichsein.

Es ist eine kleine, feine Geschichte, die Marie-Louise Riedo geschrieben hat und nun als Kinderbuch herausgibt. Es geht darin um ein winziges Nagetierchen, das ein wenig eine andere Sicht auf die Dinge des Lebens hat. Der Titel des Bilderbuches lautet denn auch: «Eine kleine, kleine Maus». Das Besondere daran ist, dass es sich um ein Familienprojekt handelt: Die pensionierte Lehrerin hat die Geschichte geschrieben, von zwei ihrer Enkelkinder, die damals in die vierte und sechste Klasse gingen, stammen die 14 Zeichnungen zum Text.

Was Kinder beschäftigt

Angefangen habe das Projekt schon vor zweieinhalb Jahren, erzählt Marie-Louise Riedo. Sie habe aus Anlass ihrer damals bevorstehenden Pension ihre Zeit als Primarlehrerin reflektiert. «Ich stellte mir die Frage, was die Kinder am meisten beschäftigt hat.» Ihre Überlegungen dazu, nämlich, dass Kinder dazugehören und glücklich sein wollen, hat sie niedergeschrieben. «Bald wurde eine Geschichte daraus, die mir sehr gut gefiel.» Da sie wusste, dass ihre Grosskinder überaus gerne zeichnen, habe sie sie gefragt, ob sie den Text illustrieren möchten. «So begaben wir uns auf den spannenden Weg, ein Buch zu schaffen.» 

Da sie so etwas noch nie gemacht habe, sei es eine Weile gegangen, bis sie wusste, wie, was, wo, wer, wie viel, wann, warum. Mit der Unterstützung der Familie und von Freunden sei es vorwärtsgegangen. Diese Woche konnte sie nun das Buch aus der Druckerei abholen. «Die Freude ist gross.» Sie und ihre Enkelkinder, die lieber anonym bleiben wollen, seien sehr gespannt, was die Geschichte bei den Leserinnen und Lesern auslöse. Sie ist überzeugt:

Auch Erwachsene werden sich an ähnliche Geschichten aus ihrer Schulzeit erinnern.

Farbenfroh und fröhlich

Die kleine, kleine Maus ist nämlich anders als andere Mäuse. Obwohl sie so klein ist, in der Schule niemand neben ihr sitzen will und sie in der Pause alleine spielen muss, ist sie zufrieden und hilfsbereit. Die Botschaft in der Geschichte ist einfach, aber klar: Das Glück und die Zufriedenheit stecken in dir. Wer auf seine innere Stimme hört und auf sein Herz, wird zum Glück geführt. Die leuchtenden Farben der Zeichnungen, die einfache Sprache und der fröhliche Ton der Geschichte passen gut zu dieser Botschaft.

Das soeben erschienene Buch ist für Kinder ab dem Kindergarten-Alter gedacht – oder für jüngere Kinder, wenn sie ihnen von Grosseltern oder Eltern erzählt wird.

Geschichten von Kindern

«Geschichten können helfen, ein seelisches Gleichgewicht zu finden, können Lösungswege aufzeigen und Geschichten wecken die Fantasie», sagt Marie-Louise Riedo. So ganz hat sie das Lehrerinnen-Gen noch nicht abgelegt: Sie plant, die Geschichte als Schulheft zum Thema Glücklichsein herauszugeben. «Mit dem Ziel, Kindern bewusst werden lassen, was sie glücklich macht und eigene Geschichten dazu zu erzählen und aufzuschreiben.» Die Hauptfigur ihrer Geschichte, eine kleine, kleine Maus, sammelt solche Geschichten. Riedo könnte sich gut vorstellen, dass daraus ein nächstes Buch entsteht. 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema