Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

UH Freiburg mit glanzlosem Auswärtssieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburger Gäste schienen zu Beginn der Partie den Elan der Vorwoche mitgenommen zu haben: Schnörkellose und direkte Angriffswellen wurden sofort nach dem ersten Bully gestartet, eine davon sogleich erfolgreich zum 1:0 durch Hayoz. Nach dem Tor wollte man aus Freiburger Sicht direkt nachsetzen, jedoch lange ohne Erfolg. Nach den ersten paar Minuten verblassten die Angriffswellen der Freiburger. Vermehrt wurde nun auch das Heimteam aus Frutigen aktiv, das vor allem rund um das Freiburger Tor (zu) viele Freiheiten geniessen durfte. Die körperliche Passivität im Freiburger Defensivspiel vermochten die Hausherren jedoch nicht auszunützen. Auch nach vorne flachte das Spiel für die Freiburger immer mehr ab. Abschlüsse wurden gegen Ende des ersten Drittels zwar wieder häufiger gezählt, jedoch bekundeten die Saanestädter vermehrt ihre Probleme im Spielaufbau sowie auch in der Mittelzone. Keines der beiden Teams konnte von der gegnerischen Unsicherheit profitieren, wodurch es beim eher durchzogenen 1:0 zur ersten Pause blieb.

Mangelnde Chancenauswertung

Auch im zweiten Drittel änderte sich der Spielverlauf kaum. Freiburg konnte nach einem eher mageren Start vermehrt Torchancen kreieren, welche jedoch (zum Teil fahrlässig) vergeben wurden. Erst kurz vor Ende des zweiten Drittels konnte Müller die Freiburger mit 2:0 in Front bringen. Die Freude über den Vorsprung währte aber nur kurz, denn ein paar Sekunden vor der zweiten Sirene erzielte Frutigen den Anschlusstreffer.

Das letzte Drittel war spielerisch ebenfalls kein Leckerbissen. Obwohl die Freiburger in der 46. sowie mit einem Doppelschlag in der 53. und 54. Minute erfolgreich waren, zeichneten vor allem die klar verpassten Chancen und viel Dusel vor dem eigenen Tor das Bild des Abschlussdrittels.

Nun Doppelrunde

Trotz all dieser eher durchzogenen Momente resultierte zur Schlusssirene ein 5:1 für die Gäste aus Freiburg. Bereits am Wochenende geht es weiter mit der ersten Doppelrunde der Saison, wo das Team auf Moosseedorf (Samstag 17.00 Uhr, Sporthalle Giffers) sowie auswärts auf die Bern Capitals (Sonntag, 16.00 Uhr) trifft. mj

 

 Frutigen – UH Freiburg 1:5 (0:1, 1:1, 0:3)

Spiez.–40 Zuschauer.–SR Jörg/Schüpbach.Tore: 1. Hayoz (Jungo) 0:1. 38. Müller (Stirnimann) 0:2. 40. Wandfluh (Bettschen) 1:2. 46. Hayoz (Rappo) 1:3. 53. Hayoz (Rappo) 1:4. 54. Müller (Stirnimann) 1:5.Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Frutigen. 3-mal 2 Minuten plus 5 Minuten (Brodard) gegen Freiburg.

 

 Männer. GF. 1. Liga, Gr. 1. Rangliste (alle 5 Spiele): 1. Moosseedorf 15. 2. Konolfingen 13. 3. Eggiwil 11. 4. Deitingen 10. 5. Reinach 7. 6. UH Freiburg 6 (21:20). 7. Tornado Frutigen 6 (15:21). 8. Basel Regio 4. 9. Bern Capitals 2. 10. Eagles Waldenburg 1.

Mehr zum Thema