Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ulmizer Senioren auf Reisen nach Appenberg und ins Sensorium

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine eher kleine Gruppe reisefreudiger Seniorinnen und Senioren aus Ulmiz folgte kürzlich der Einladung der Landfrauen zum alljährlichen Ausflug. Es ging Richtung Bernbiet ins Emmental. Appenberg in der Gemeinde Mirchel war das Ziel. Stattliche Häuser mit Stöckli wurden im Laufe der Jahre irgendwo wegen Nichtgebrauch sorgfältig abgebrochen und fanden in gekonntem Handwerk ihren Wiederaufbau im Appenberg. Sogar das alte Schulhaus von Bowil gelangte hier zu neuen Ehren. Räume für Seminare und Feiern jeder Art werden in diesem Zentrum angeboten. Die gesamte Anlage der Gebäude am Hang, umgeben von passenden Pflanzen und Steinen, verrät den gediegenen Geschmack der Betreiber.

In einem der Häuser im Chaletstil genoss die Reisegruppe ein leckeres Mittagessen. Dann ging die Fahrt weiter zum Rütihubelbad. Wer noch mochte, liess sich durch das Sensorium führen und erlebte staunend Sachen, die man im ganzen Leben noch nie so wahrgenommen hatte. Wer Lust hatte, konnte sich anschliessend zum Plaudern bei Kaffee und Kuchen hinsetzen. Auf der Heimfahrt ertönten frohe Weisen von Ediths Handorgel und ermunterten zum leisen Mitsingen. Einmal mehr haben sich die Landfrauen, vertreten durch Petra, Monica und Edith, in freundlicher und umsichtiger Art für ihre älteren Mitbürger engagiert.

Mehr zum Thema