Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unbestrittene Traktanden und viele Abschiede

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Pascale Hofmeier

Überstorf Trotz des ungünstigen Zeitpunkts – am Freitagabend vor Pfingsten waren sicher viele Überstorferinnen und Überstorfer bereits auf dem Weg in den Süden – hatte die erste Gemeindeversammlung der neuen Legislatur regen Zulauf. 56 Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um die Kommissionen zu wählen und dem Gemeinderat finanzielle Kompetenzen zu erteilen.

Viele Männer gewählt

Die Kommissionen wurden diskussionslos gewählt (Resultate unten). Allerdings wiesen die Resultate bei der Wahl der Finanzkommission darauf hin, dass nicht alle mit den Kandidaten einverstanden waren. So wurde der Kandidat der FDP bei einem absoluten Mehr von 29 Stimmen mit 33 Stimmen gewählt, dafür erhielten auch etliche Nicht-Nominierte Stimmen. Und gewählt wurden in die Finanzkommission und in die Ortsplanungskommission ausschliesslich Männer.

Als Einbürgerungskommission wurden alle neun Mitglieder des Gemeinderates eingesetzt. Der Grund, dass der Gemeinderat keine anderen Personen zur Wahl vorgeschlagen hat, liegt gemäss Gemeindepräsidentin Christine Bulliard darin, dass es in Überstorf sehr wenige Einbürgerungen gibt: «Wir befanden es nicht als ideal, für eine Kommission, die nur alle fünf Jahre einmal tagt,sie anders zusammenzusetzen.»

Kompetenz für Exekutive

Zusätzlich erteilte die Gemeindeversammlung dem Gemeinderat bei einer Enthaltung die Kompetenz, kleinere Sach- und Finanzgeschäfte, darunter auch Grundstückgeschäfte, bis zu einem Höchstbetrag von 40000 Franken pro Jahr zu tätigen. Die Kompetenz war bereits in den beiden vorangehenden Legislaturen auf diesen Betrag festgesetzt gewesen.

Abschliessend wurden die ehemaligen Gemeinderatsmitglieder Irène Majo-Spicher (2006 bis 2011), Stefan Roux (2001 bis 2011, von 2006 bis 2011 Vizeammann), Fritz Dick (2001 bis 2011) und Thomas Schmutz (1999 bis 2011) geehrt und mit Applaus verabschiedet.

In die Kommissionen gewählt sind:

Finanzkommission: Hermann Moser (CSP), Christian Conrad (CSP), Urs Wyssbrod (FDP), Benjamin Fehr (CVP), René Tschannen (CVP).

Ortsplanungskommission: Samuel Zwicky (CVP), Alain Brülhart (CVP), Gerhard Geissbühler (CSP), Jean-Pierre Fornasier (CSP), Heinrich Reinmann (FDP), Andreas Mader (FDP).

Mehr zum Thema