Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Uneinig über Verkehrspolitik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine Bemerkung des Düdinger Ammanns Kuno Philipona sorgt in Wünnewil-Flamatt für Ärger: Nämlich die Aussage, dass eine neue Verkehrsstudie kontraproduktiv sei, bevor die Düdinger Projekte wie die Verbindungsstrasse Birch–Luggiwil realisiert sind. Die Gemeinde Wünnewil-Flamatt reagiert auf dieses «Düdingen first»-Denken und erinnert daran, dass auch ihre Verkehrsprobleme ernst zu nehmen seien.

im

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema