Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Uneinigkeit bei der SRG Bern Freiburg Wallis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die SRG Freiburg ärgert sich über ihre übergeordnete Genossenschaft SRG Bern Freiburg Wallis: Ihr Präsident Beat Hayoz ist nicht mehr für die Wiederwahl als Regionalrat nominiert. Seinen Entscheid begründet der Vorstand von SRG Bern Freiburg Wallis damit, dass Hayoz nicht die Inte­ressen der Genossenschaft vertrete. Hayoz hat letzten Sommer eine abweichende Meinung zum Thema Radio­stand­ort Bern geäussert. Er warf dem Vorstand eine nicht objektive Abwägung der Vor- und Nachteile vor.

Die Generalversammlung der Sektion Freiburg fühlt sich vom Entscheid, Hayoz nicht mehr aufzustellen, desavouiert. Sie hat nun am Samstag in einer Resolution die Nomination von Hayoz verlangt.

jp

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema