Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unerwartete Kampfwahl bei der SVP Sense

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Oliver Rumo aus St. Silvester, Frédéric Neuhaus und Jonas Waeber, beide aus St. Ursen – dies sind die drei neuen Vorstandsmitglieder der SVP Sense. Sie ersetzen Claudia Bouhoula-Zosso, Karin Glauser und André Kolly, die auf die Generalversammlung hin ihre Demission eingereicht hatten. Anders als erwartet kam es am Mittwochabend in Düdingen zu einer Kampfwahl mit geheimer Stimmabgabe. Denn an der Versammlung selbst brachte Bruno Decorvet (Schmitten) den nicht anwesenden Grossrat Markus Zosso (Schmitten) als zusätzlichen Kandidaten für den Vorstand ins Spiel. Die Präsidentin der SVP Sense, Liliane Marchon, wies im Vorfeld der Wahl die Parteimitglieder darauf hin, dass Markus Zosso als Grossrat von Amtes wegen jederzeit an den Vorstandssitzungen teilnehmen könne. Bei der geheimen Wahl erhielt Markus Zosso am wenigsten Stimmen.

Mitgliederbeitrag erhöht

Da die Bezirkssektion Sense seit zwei Jahren pro Mitglied fünf Franken mehr an die kantonale SVP sowie einen Franken mehr an die nationale Mutterpartei zahlen muss, beantragte die Präsidentin die Erhöhung des Mitgliederbeitrags auf 60 Franken. Die Generalversammlung genehmigte die Erhöhung. Die Diskussion darüber, ob künftig die Ortssektionen die Mitgliederbeiträge einkassieren sollen, wurde auf einen späteren Zeitpunkt vertagt.

jp

Mehr zum Thema