Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unfall in Giffers: Zeugenaufruf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In Giffers ist es am Dienstag gegen 17 Uhr zu einem Unfall gekommen, zu dem die Kantonspolizei Freiburg einen Zeugenaufruf lanciert hat. Eine Automobilistin ist vom Dorfplatz in Richtung Grottenweg gefahren. Auf der Höhe der Gemeindeverwaltung wollte sie gemäss ihrer Aussage in die Oberdorfstrasse einbiegen, musste jedoch wegen Gegenverkehrs anhalten. Dabei kam es zu einer Streifkollision mit einem dunklen Fahrzeug, das aus der Gegenrichtung entgegenkam. Der unbekannte Lenker fuhr ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern weiter in Richtung Plasselb weiter. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 2000 Franken, wie die Polizei mitteilt.

Zeugenaufruf: der unbekannte Lenker sowie allfällige Zeugen sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Granges-Paccot in Verbindung zu setzen: Tel. 026 3056811.

Streifkollision in
Granges-Paccot

Auch zu einem Unfall in Granges-Paccot, der sich am Dienstagnachmittag gegen 17.45 Uhr ereignete, sucht die Kantonspolizei allfällige Zeugen. Eine Automobilistin war mit ihrem Personenwagen von Granges-Paccot in Richtung Givisiez gefahren. Auf der Rte de la Chenevière auf einem verengten Strassenabschnitt kam es zu einer leichten Streifkollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Hinweise sind erbeten unter Tel. 026 3056810.

Zwei Verletzte in
Vuisternens-en-Ogoz

Am Dienstag mittag gegen 12.50 Uhr ist es in Vuisternens-en-Ogoz zu einem Unfall gekommen, bei dem zwei Autofahrer verletzt wurden und ein Sachschaden von rund 50000 Franken entstand. Ein 23-Jähriger war in Richtung Villarlod gefahren. Auf der Höhe der Rte de Biolley bemerkte er zu spät, dass das Auto vor ihm angehalten hatte, um abzubiegen. Um eine Kollision zu vermeiden, hat der erste Fahrzeuglenker das Steuerrad scharf nach links gerissen. In der Folge kam es zu einer Kollision mit einem Auto, das von Villarlod her kam. Die beiden Leichtverletzten – zwei der beteiligten Autolenker – mussten in der Folge per Ambulanz ins Kantonsspital gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 50000 Franken.

Mehr zum Thema