Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ungewöhnliches Tier zum ersten Mal gesichtet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kürzlich haben indische Forscher ein neues Tier entdeckt. Es handelt sich um einen Frosch, auch wenn er einer Maus ähnelt. Das fünf Zentimeter kleine Tierchen mit dem Namen Nasikabatrachus bhupathi lebt in einem Gebirgszug an der Westküste Indiens, den Westghats. Dass die Tiere bisher unbekannt waren, liegt auch an ihrer Lebensweise: Sie verbringen fast ihr ganzes Leben im feuchten Boden, wo sie sich von Termiten ernähren. Nur in der Monsunzeit im Herbst kommen sie für wenige Tage an die Erdoberfläche, um sich fortzupflanzen. Ihre Nachkommen, die Kaulquappen, beissen sich an Felsen hinter Wasserfällen fest und grasen Algen ab. Sobald sie zu Fröschen ausgewachsen sind, verschwinden sie auch schon wieder im Erdreich.

now

Mehr zum Thema