Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ungezwungenes Treffen zu hochbrisanter Abstimmungsvorlage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Freiburger Bundesrat Alain Berset (SP) hat noch genau zehn Tage Zeit, um die Bevölkerung von seiner Reformvorlage 2020 der Altersvorsorge zu überzeugen. Gestern hat er im frisch renovierten Gasthof zum Schlüssel in Ueberstorf Halt gemacht und die Vorlage vorgestellt, die am 24. September zur Abstimmung kommt. Am öffentlichen Informationsanlass hat auch eine Klasse der zweiten Stufe der Orientierungsschule Wünnewil teilgenommen. Fragen hat der Magistrat auch danach beim Apéro im persönlichen Gespräch mit den rund hundert Anwesenden beantwortet. «Es herrschte eine ungezwungene Atmosphäre, obwohl das Thema politisch aufgeladen ist», sagt Simon Ruch, Geschäftsführer des Gemeindeverbandes Region Sense, den FN. Die Region Sense hatte den Anlass gemeinsam mit dem Gewerbeverband des Sensebezirks organisiert.

ak/Bild Karl-Heinz Hug/zvg

Mehr zum Thema