Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Uni-Rektor wird Provinzial der Dominikaner

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Schweizer Sektion des Dominikanerordens beschloss anlässlich ihres Provinzkapitels, den Bruder Guido Vergauwen zu ihrem Oberen zu machen. Der noch amtierende Rektor der Universität Freiburg und Theologe Vergauwen wurde im Kloster in Estavayer-le-Lac zum Provinzial gewählt. Seine Amtszeit dauert laut einer Mitteilung bis 2019. Die Wahl wurde durch den Ordensmeister der Dominikaner, Bruno Cadoré, bestätigt, und Vergauwen hat die Wahl angenommen. Der 70-jährige Vergauwen stammt aus Belgien und lebt seit vielen Jahren in der Schweiz. Er trat sein Amt als Rektor 2007 an und gibt es im März dieses Jahres ab. Die Versammlung der Schweizer Dominikaner hat an ihrem Treffen auch ihre Provinzräte bestimmt. Es sind dies: René Aebischer, Guy Musy, Jean-Michel Poffet und Uwe A. Vielhaber.

Dem weltweit aktiven Dominikanerorden gehören heute rund 6000 Männer und 3000 Frauen an. Die Präsenz der Dominikaner in der Schweiz reicht rund 800 Jahre zurück. Die Schweizer Sektion oder Provinz zählt 35 Mitglieder. Ihr Zentrum ist Freiburg mit den Konventen im Albertinum und in der Villa St. Hyazinth. fca

Mehr zum Thema