Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Uni-Rektor zur Wiederwahl vorgeschlagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgDie Plenarversammlung der Universität Freiburg hat am Montag, 10. Mai beschlossen, dem Senat den gegenwärtigen Rektor Guido Vergauwen zur Wiederwahl für die Periode vom 15. März 2011 bis zum 14. März 2015 vorzuschlagen. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Universität hervor.

Der Senat der Universität wird laut Mitteilung am 19. Mai zu einer ausserordentlichen Sitzung zusammentreten, um die Wahl zu vollziehen. Anschliessend muss der Rektor noch vom Staatsrat in seinem Amt bestätigt werden. Der aus dem belgischen Flandern stammende Guido Vergauwen ist seit 1985 ordentlicher Professor für Fundamentaltheologie an der Universität Freiburg und steht der Alma Mater seit März 2007 als Rektor vor. az

Express

Moonliner verkehrt vor Auffahrt

Freiburg In der Mittwochnacht vom 12. zum 13. Mai verkehren die Moonliner-Linien M1 bis M20. Die Abfahrtszeiten entsprechen dem üblichen Wochenendfahrplan. Das gilt auch für die Linien Bern-Freiburg und Bern-Laupen. Die Gegenrichtung ab Freiburg verkehrt ebenfalls um 3.30 Uhr. Der genaue Fahrplan ist im Internet unter moonliner.ch verfügbar. hpa

Brandausbruch in einer Küche

EcharlensAm Sonntagnachmittag brach in der Küche einer Wohnung im Dorf Echarlens ein Brand aus. Die Ortsfeuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Die Untersuchungen der Kantonspolizei ergaben, dass der Mieter eine Pfanne mit Lebensmitteln auf der heissen Herdplatte vergessen hatte. Das Appartement wurde stark beschädigt, die Schadensumme war aber noch unklar. chs

146 Tonnen Altkleider aus dem Kanton

FreiburgDie nationale Sammelorganisation Texaid sammelt jährlich gebrauchte Kleider, Haushaltstextilien und Schuhe. Insgesamt über 20 000 Tonnen sind im Vorjahr zusammengekommen, 146 Tonnen davon wurden im Kanton Freiburg gesammelt. Mit dem Erlös von 2,73 Mio. Franken werden nationale Samaritervereine, Jugendgruppen und sechs Hilfswerke unterstützt, teilt die Organisation mit. chs

Mehr zum Thema