Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Uniterre verlangt höheren Milchpreis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Landwirtschaft

Uniterre verlangt höheren Milchpreis

Die bäuerliche Organisation Uniterre verlangt eine Erhöhung des Milchpreises. Je nach Verarbeitungskanal sei eine Erhöhung von 3 bis 5 Rappen gerechtfertigt, hält Uniterre fest. Der Milchmarkt sei aus dem Gleichgewicht geraten. Die Menge vermöge die starke Nachfrage nicht mehr zu decken. Nur mit einer Anpassung des Preises könne der Rückgang der Milchproduktion aufgehalten werden.Uniterre erinnert daran, dass im Jahr 2004 die Produktionskosten pro Liter Milch auf 1,11 Franken errechnet wurden. Im vergangenen Jahr betrug der Milchpreis im Durchschnitt 69 Rappen. Dieses Beispiel zeige, dass die Milchversorgung längerfristig nicht mehr sichergestellt werden könne. Weil der Milchpreis die Kosten nicht mehr decke, geben viele Landwirte die Produktion auf. Das bäuerliche Einkommen habe sich erneut verschlechtert, hält Uniterre fest. ju

Mehr zum Thema