Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unnötiger Wirbel um schwarze Schwäne

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unnötiger Wirbel um schwarze Schwäne

Seit einiger Zeit halten sich schwarze Schwäne auf dem Wohlensee auf, welche beim Publikum sehr beliebt sind.

Ich kann es nicht begreifen, dass Staatsbeamte nun nichts Besseres zu tun wissen, als auf dem Wohlensee die Eier von zwei brütenden schwarzen Schwänen zu zerstören. Wo bleibt da der menschliche Verstand gegenüber den Tieren und der Natur? Was sagt der Tierschutz zu dieser «Aktion»? Die schwarzen Schwäne gelten gemäss Gesetz als «artfremd» und sollen heimische Arten bedrohen.

Da werden sehr gut bezahlte Staatsbeamte für solche Tätigkeiten eingesetzt. Das Berner Jagdinspektorat würde gut tun, einmal die Pflichtenhefte seiner Wildhüter anzuschauen und anzupassen. In der heutigen schwierigen Zeit könnten diese Beamte sicher sinnvoller eingesetzt werden.

Autor: Peter Gauch Schmitten

Mehr zum Thema