Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unstabiles Spiel kostet Murten weitere Punkte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

VolleYball Männer 1. Liga Die jungen Gäste aus dem Baselbiet wären für Murten eigentlich der ideale Gegner gewesen, um den ersten Sieg in der Meisterschaft zu landen. Doch die Verunsicherung nach den vergangenen Niederlagen war in der Seeländer Mannschaft greifbar. Selbst nach dem Gewinn des ersten Umgangs konnten die Einheimischen den Kopf nicht freibekommen und machten sich das Spiel durch immer wiederkehrende, leichtsinnige Fehler selber schwer.

Die Taktik, die Coach Rymann vorgab, wurde nur mehr schlecht als recht umgesetzt. Vorab im Service und in der Abnahme leisteten sich die Murtner immer wieder kapitale Aussetzer. Aber auch im Angriff gefiel das Team nicht. Trotz vieler guter Verteidigungszüge konnte der Ball vorne zu oft nicht versenkt werden, da die Abstimmung mit dem Passeur oder im Angriff selber nicht immer stimmte. Viele Punkte mussten sich die Gäste aus Gelterkinden nicht selber erspielen, die Murtner waren diesbezüglich ein spendabler Gastgeber.

Das Rymann-Team steckt auch nach drei gespielten Runden, zumindest auf dem Feld, im Findungsprozess. Dieser muss schnellstmöglich abgeschlossen werden, ansonsten dürfte die Saison für die Mannschaft aus Murten sehr schwierig werden. fb

Murten – Gelterkinden 1:3 (26:24, 24:26, 15:25, 19:25)

TV Murten: Meier, Neuhaus, Kovatsch, Siegenthaler, Wicky, Leuenberger; Portmann.

Mehr zum Thema