Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unternehmer in allen Bereichen optimistischer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Die besseren Perspektiven der Schweizer Wirtschaft schlagen sich im Kanton Freiburg nieder. Der vom kantonalen Amt für Statistik herausgegebene Konjunkturspiegel belegt, dass in fast allen Wirtschaftsbereichen sowohl die aktuelle Lage wie auch die Aussichten besser sind als noch zu Beginn des Jahres.

Nimmt man die Industrie insgesamt, so sind Bereiche wie der Geschäftsgang, die Beschäftigungslage oder die Ertragslage zwar weiterhin im roten Bereich, für das nächste Halbjahr ist gemäss den Einschätzungen der Unternehmer die Geschäftslage aber wieder im gelben und der Bestellungseingang sogar kurzfristig im grünen Bereich.

Beispielsweise wird die aktuelle Lage in der Metallindustrie nach wie vor als schlecht bewertet, doch die Geschäftslage oder die Verkaufspreise lassen für die nächsten Monate Besserung erwarten. Ähnliches gilt für das graphische Gewerbe. Da beurteilen die Unternehmer die Aussichten für die nächsten drei Monate wieder als gut. Verantwortlich dafür ist der Bestellungseingang.

Selbst jene Sektoren, denen es nie wirklich schlecht ging, sehen die unmittelbare Zukunft noch besser. Etwa die Nahrungsmittelindustrie des Kantons erwartet für die nächsten drei Monate eine Zunahme an Bestellungen wie an Beschäftigten. Die chemische Industrie sieht gar ihren momentanen Geschäftsgang bereits im grünen Bereich. Die optimistischere Grundstimmung wirkt sich durch eine Abnahme der Arbeitslosenquote von 3,2 Prozent im Januar auf 2,7 Prozent im April aus.uh

Mehr zum Thema